Massaman Curry -mein absolutes Lieblingscurry

Bei unserem Lieblingsthailänder sind wir vor kurzem auf das Massaman-Curry gestoßen. Schön cremig und dezent scharf. Sau lecker. Also haben wir uns im Asialaden gleich die Massaman-Curry-Paste besorgt. Wie alle Curries kann man auch das Massaman sehr gut auf Tour zubereiten.

Massaman Curry

Massaman-Curry

Gericht Hauptgericht
Portionen 2

Zutaten
  

  • 100 g Kartoffel
  • 1 Brokkoli, klein
  • 1 Karotte
  • 50 g Chinakohl
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Tofu
  • 2 EL Kokosöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL Massaman-Curry-Paste
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 EL Agavendicksaft
  • 40 g Erdnüsse
  • Saft einer Limette
  • Salz
  • frische Korrianderblätter zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Zuerst die Kartoffeln schälen und in etwa zwei mal zwei Zentimeter große Stücke schneiden. In gesalzenem Wasser 15 Minuten vorkochen, abgießen und beiseite stellen. 
  • In der Zwischenzeit die Schalotten und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke hacken. Den Tofu in ebenfalls zwei mal zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen, die Karotte in Scheiben schneiden.
  • Dann erhitzt ihr das Kokosöl in einem Topf. Die Massaman-Currypaste hinzufügen und rund zwei Minuten anbraten. Nun Schalotten, Knoblauch und Tofu hinzugeben und anbraten. Gut umrühren. Mit etwas Kokosmilch ablöschen. 
  • Die Kartoffeln dazugeben und die restliche Kokosmilch angießen. Das Curry bei großer Hitze solange kochen, bis die Kartoffeln vollends weich sind.
  • Kurz zuvor noch den Brokkoli und die Karotte dazugeben.Mit Sojasoße, Zucker und Limettensaft abschmecken.
  • Geröstete Erdnüsse hinzugeben und mit frischem, gehacktem Koriander servieren. Dazu passt Reis.
Keyword Curry