Krasses Teil – Das NoKill-Rip-Sandwich

Ich werde oft gefragt, was vermisst du denn am meisten aus deiner Fleischzeit. Eigentlich gar nichts. Schon nach einem halben Jahr haben mich Steaks & Co. nicht mehr groß interessiert. Doch eines kommt mir immer mal wieder in den Sinn: Die Montezuma Spareribs im Stuttgarter Restaurant Ochs`n Willi. Warum? Keine Ahnung. Wahrscheinlich wegen der Sauce.

Doch damit ist jetzt Schluss: Hier kommt die krasse vegane Variante mit einer Hammer Ribsauce!

Tschüß Ochs`n Willi! Und ein langes Leben liebe Tiere!

vegane Spareribs

NoKill-Rib-Sandwich

Gericht Hauptgericht
Portionen 2

Zutaten
  

Für die Ribs

  • 2 Soja Bigsteaks
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1,5 EL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1,5 TL vegane Steak-Gewürzmischung
  • 1 TL Chilipulver
  • Zwiebelpulver nach Geschmack
  • Knoblauchpulver nach Geschmack
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Wasser

Für die Ribsauce

  • 75 ml Ketchup
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Senf, grobkörnig
  • 50 ml Orangensaft
  • 2 EL BBQ-Sauce

und noch

  • 2 Baguettebrötchen
  • etwas Salat, Saltgurke und Tomaten zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Die Soja Steaks in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Die Steaks müssen ganz bedeckt sein. Nach 10 min Steaks aus dem Wasser nehmen und auspressen. Ich nehme dazu immer 2 Schneidebrettchen und lege die Steaks dazwischen.
  • Die Zutaten für die Marinade vermischen und die Steaks damit einstreichen. Danach ab damit in den Kühlschrank und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
  • Die marinierten Steaks in einer Pfanne anbraten bis sie eine schöne Kruste bekommen. Inzwischen die Zutaten für die Sauce vermischen. Wenn die Steaks fertig sind werden sie mit der Sauce bestrichen. Als Gimmick kann man die Steaks noch abwechselnd von beiden Seiten alle 1,5 Zentimeter bis zur Mitte einschneiden. Es sollen ja Ribs werden.
  • Jetzt kommen die Ribs für 15- 20 Minuten in den Smoker, Backofen oder was ihr sonst gerade unterwegs zur Verfügung habt.
  • Nach der Hälfte der Zeit nochmal mit der Sauce bestreichen.
  • Inzwischen die Baguettebrötchen aufschneiden. Den Boden mit der restlichen Sauce bestreichen und mit Rucola belegen. Die fertigen Ribs drauflegen und mit Gurken, Zwiebel und Tomaten belegen.
  • Deckel drauf und genießen.
Keyword BBQ